Plasmolyse Und Deplasmolyse Beispiel Essay

Versuchsprotokoll zur Plasmolyse/Deplasmolyse

23.11.2004


Name: Anja Böhnert
Versuchsprotokoll
Abb.1 Abb.2
Der Aufbau erfolgt nach der oberen Zeichnung.
Materialien/Chemikalien: Mikroskop, Deckglas, Objektträger, Pinzette, Pipette, Skalpell, Filtrierpapier, Zwiebel, H2O (Wasser), Salzlösung
Durchführung: Wir trennten mit Hilfe des Skalpells ein Stück aus der inneren Zwiebelhaut (Epidermis) heraus und legten es mit der Pinzette auf den Objektträger, der mit einem Tropfen Wasser bestückt war. Auf das Objekt legten wir das Deckglas und untersuchten das Objekt unter dem Mikroskop. Dabei fertigten wir Zeichnung 1 (siehe Anlage) an.
Als nächsten Schritt fügten wir einen Tropfen 10 % Salzlösung hinzu und entfernten mit Hilfe des Filtrierpapieres das Wasser unter dem Deckglas. Nun untersuchten wir das Objekt wieder unter dem Mikroskop und erstellten eine weiter Zeichnung (Zeichnung 2).
Daraufhin ersetzten wir die 10 % Salzlösung wieder durch Wasser. Wir fertigten eine weitere Zeichnung an (Zeichnung3), nachdem wir das Objekt unter dem Mikroskop untersucht hatten.
Nach etwa 10 Minuten erstellten wir noch eine Zeichnung (Zeichnung 4).
Ergebnis: Nachdem wir die 10 % Salzlösung auf den Objektträger gegeben hatten, löste sich das Zellplasma von der Zellwand und zog sich zusammen. Nach dem Austauschen der 10 % Salzlösung durch Wasser, breitete sich das Zellplasma langsam wieder aus. Nach etwa 10 Minuten hatte die Zwiebelzelle ihren normalen Aufbau wiedererlangt.
Auswertung: Bringt man pflanzliche Zellen in eine konzentrierte Salz- oder Zuckerlösung, so schrumpft der Zellinhalt und das Zellplasma löst sich von der Zellwand ab (Plasmolyse). Bringt man plasmolysierte Zellen kurzzeitig in Wasser, so füllt sich die Vakuole wieder an und legt sich an die steife Zellwand.

3 weitere Dokumente zum Thema "Zellen, -teilung und Biomembrane"
154 Diskussionen zum Thema im Forum

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Versuchsprotokoll zur Plasmolyse/Deplasmolyse", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1832-Plasmolyse-Deplasmolyse-Versuchsprotokoll.php, Abgerufen 11.03.2018 08:37 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.

Plasmolyse und Deplasmolyse bei Pflanzenzellen

Lösungshinweise

Abbildung 1: Schema: Plasmolyse und Deplasmolyse einer Pflanzenzelle;
Quelle: ZPG Biologie

  1. Wasser tritt aus der Zelle, genauer aus der Zellsaftvakuole aus, wenn außerhalb eine hohe Konzentration (hypertonische Lösung) von gelöstem Stoff vorliegt: Das Plasma löst sich von der Zellwand ab ( Plasmolyse ).

  2. Ausgangssituation

  3. Liegt außerhalb eine geringe Konzentration von gelöstem Stoff vor (hypotonische Lösung), dringt Wasser in die Zelle, in Plasma und Zellsaftraum, ein: Das Plasma wird an die Zellwand gedrückt, die Zelle wird prall (turgeszent), behält aber ihre allgemeine Form auf Grund der stabilen Zellwand bei ( Deplasmolyse ).

Der Plasmolyse / Deplasmolyse liegt die Diffusion zugrunde.

eventuell Demonstrationsversuch : Kandiszucker (oder Kaliumpermanganat) in Wasser

Diffusion : frei bewegliche Teilchen gasförmiger oder gelöster Stoffe breiten sich aufgrund ihrer Eigenbewegung gleichmäßig im Raum aus.

Abbildung 2 : Schema: Diffusion
Quelle: ZPG Biologie

In Organismen stellen Membranen Barrieren für den freien Ein- und Austritt von Molekülen und Ionen dar. Biomembranen sind semipermeabel , d. h. Wasser kann ungehindert diffundieren, gelöste Stoffe aber nicht oder nur eingeschränkt.

Osmose : Diffusion durch eine selektiv permeable Membran.

Abbildung 3: Schema: Osmose
Quelle: ZPG Biologie


Hilfen

Plasmolyse und Deplasmolyse bei Pflanzenzellen: Herunterladen [pdf] [121 KB]

Plasmolyse und Deplasmolyse bei Pflanzenzellen: Herunterladen [doc] [431 KB]

One thought on “Plasmolyse Und Deplasmolyse Beispiel Essay

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *